Friedrich-Eugen Bukow (WK 6 – Bad Oldesloe – Land )

Finanzausschuss: 1. stv. Ausschussvorsitzende/-r

Zur Person:

In de Butz 6
22967 Tremsbüttel
Tel.: (Büro) 040 42823-1602
Tel.: (priv.) 04531 188844
E-Mail: Friedrich-Eugen.Bukow@SPD-Stormarn.de

Alter: 61 Jahre
Beruf:Dipl. Volkswirt, wiss. Ang.
Familienstand: verheiratet, zwei Töchter

Meine Motivation für Politik: Der Staat, Land, Kreis, Gemeinde, sind wir alle !

1972 bin ich als Student in Hamburg über eine sozialliberale Wählerinitiative zur SPD gestoßen und seitdem in der SPD aktiv. Seit 2001 beteilige ich mich in Rümpel an der Kommunalpolitik, seit 2008 auch auf Ebene des Kreises Stormarn.

Meine Anteilnahme beruht auf der Überzeugung, dass wir alle uns mit den „öffentlichen Dingen“ beschäftigen müssen, damit diese so geordnet werden, wie wir als Bürger es uns vorstellen. Kommunalpolitik ist nicht vergnügungssteuerpflichtig, sie ist zuweilen ermüdend. Aber sie ist für das Funktionieren der Gemeinden lebenswichtig. Ohne die aktive Mitwirkung der Bürger und ihre Zusammenarbeit in den politischen Parteien, aber auch die Zusammenarbeit der Parteien miteinander geht es nicht.

Meine Ziele:

Mein politischer Arbeitsschwerpunkt liegt sowohl in der Gemeinde wie im Kreis im Bereich Finanzen und Wirtschaft.

Mein Ziel ist es, dabei zu helfen, die erreichten Fortschritte bei der Sanierung der Finanzen von Kreis und Gemeinde abzusichern. Das sorgt für einen begrenzten Freundeskreis, aber es gibt dabei genug zu tun. Dazu gehört, dass Verwaltung wirtschaftlich und effektiv stattfinden kann. Die Kooperation von Verwaltungen ist ein bewährtes und sehr flexibles Instrument, das viel stärker und systematisch genutzt werden sollte.

Mein Ziel ist es, dabei zu helfen, dass das Leben in kleinen Orten auf dem Land nicht mit Nachteilen für Kinder und Ältere verbunden wird. Wo Schule an einem zentraleren Ort nur mit Hilfe öffentlicher Verkehrsmittel erreicht werden kann, darf der Weg dahin nicht Schüler und Eltern belasten: Alte Zusagen müssen eingehalten werden.

Mein Ziel ist es, dabei zu helfen, vorausschauend zu handeln: Vorsorge ist allemal besser als nachträgliche Reparaturversuche. Frühe, rechtzeitige Hilfe für Familien, ausreichende Betreuungsmöglichkeiten für Kinder und Unterstützung bei der (Wieder-) Eingliederung in den Arbeitsmarkt sind dabei wichtige und wirtschaftliche Bausteine.

Mein Ziel ist es, dabei zu helfen, dass die wirtschaftliche Grundlage, die uns Arbeit und Einkommen sichert, erhalten und ausgebaut werden kann. Wir brauchen die stete Erneuerung der Wirtschaftskraft durch neue Unternehmen. Das bedeutet auch, dass die wichtigen Verkehrswege, die durch den Kreis verlaufen, genutzt, erhalten und ausgebaut werden müssen, zugleich aber für den Schutz von Umwelt und Nachbarn dieser Wege zu sorgen ist.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*