Kandidierende der SPD Rümpel

Von links nach rechts: F.-E. Bukow, P. Katzuba, H. Maaß, B. Berger, M. Münstermann, L. Fokuhl, S. Katzuba, W. Schwabel

Am 6. Mai 2018 finden nicht nur die Kreistagswahlen statt – auch in den Gemeinden und Städten werden die kommunalen Vertreterinnen und Vertreter neu gewählt. Die SPD Rümpel hat sich dafür gut aufgestellt:

„Wir können glücklicherweise den Bürgerinnen und Bürgern eine frische Alternative für eine zukunftsorientierte Arbeit im Gemeinderat anbieten“, so Friedrich-Eugen Bukow vom SPD-Ortsverein Rümpel, der selbst auch wieder kandidiert, „Es tritt ein schöner Mix aus „Alt“ und „Neu“, aus Sozialdemokraten und Bürgern, die einfach gerne mit uns arbeiten wollen, an!“

Auf der Liste der SPD stellen sich dieses Mal auch Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl, die nicht Mitglied der SPD sind, denen aber die gute Lebensqualität in Rümpel, Höltenklinken und Rohlfshagen am Herzen liegt: Martin Münstermann und Britta Berger trauen sich mit der SPD vor die Wähler, Peter und Sabine Katzuba sind schon lange für die SPD dabei. Wolfgang Schwabel will es noch einmal mit uns versuchen, Loretta Fokuhl hat sich entschlossen als Sozialdemokratin mit uns für Sie zu arbeiten. Hermann Maaß komplettiert unsere Liste, sein Rat und sein Wissen sind uns wichtig!

„SPD und Freunde“, wie es auf ihren Flyern auch heißt, wollen sowohl ein finanziell „gesundes“ Dorf als auch buntes kulturelles Leben mit Sport und Vogelschießen, ausreichend Kindergartenplätze, bezahlbaren Wohnraum, den Erhalt sowohl der ländlichen Gestalt Rümpels als auch die Chance neue Bauten zu errichten, eine leistungsfähige Feuerwehr aber auch den Erhalt bzw. die Erneuerung der Infrastruktur, d. h. Straßen, Gemeindehäuser, Kläranlagen.

Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD-Rümpel zur Kommunalwahl: F.-E. Bukow, P. Katzuba, H. Maaß, B. Berger, M. Münstermann, L. Fokuhl, S. Katzuba, W. Schwabel