Staffelholzübergabe von Margot Sinning

Margot Sinning

Die langjährige Vorsitzende des Sozial- und Gesundheitsausschusses Margot Sinning (SPD) hat bekannt gegeben, dass sie ihr Mandat im Kreistag Stormarn niederlegen möchte. Aus gesundheitlichen Gründen meint sie, ihren eigenen hohen  Anforderungen nicht mehr immer uneingeschränkt gerecht werden zu können. Rückblickend ist sie jedoch überzeugt, dass „die vielen Jahren des ehrenamtlichen Engagements stets große Freude auch über Parteigrenzen hinweg beschert haben.“

Margot Sinning hat mit der Kommunalpolitik vor rund 30 Jahren angefangen. Zu diesem Zeitpunkt wurden die Sitzungsvorlagen für die Ausschüsse noch mit der Schreibmaschine getippt und Handys waren keineswegs so weit verbreitet wie heute. Auch die innerdeutsche Mauer war gerade erst gefallen. In all den Jahren haben sich die Anforderungen an die politische Betätigung ebenfalls komplett gewandelt.

Fraktionsvorsitzender Reinhard Mendel betont, welch großer Verlust der Weggang von Frau Sinning für den Kreistag Stormarn insgesamt bedeutet. Dennoch müsse man auch Respekt dafür zollen, wenn sich jemand nach 30 Jahren intensiven Engagements dazu entschließt, den Generationenwechsel aktiv zu unterstützen.

Das Staffelholz übergibt Margot Sinning nunmehr an Gerd Prüfer (SPD), der sie zuletzt auch bereits in ihrer Funktion als Sozial- und Gesundheitsausschuss-vorsitzenden vertreten hat. Er bringt ebenfalls viel Erfahrung in diesem Themenbereich nicht zuletzt auch aufgrund seines Engagements beim ASB Hamburg bereits mit. „Es sind zwar große Fußstapfen, die Margot Sinning hinterlässt. Mit der Unterstützung von ihr bin ich jedoch zuversichtlich, den eingeschlagenen Kurs weiterhin erfolgreich umsetzen zu können.“

Seit 1982 wird der Sozial- und Gesundheitsausschuss von SPD-Frauen geleitet. Davon hatte Margot Sinning diese Funktion seit nunmehr 1994 ununterbrochen ausgeübt. Mit einem Augenzwinkern ergänzt sie, dass sie es im Rahmen der Gleichberechtigungsdebatte außerordentlich begrüßt, dass jetzt endlich auch einmal ein kompetenter Mann diesen so wichtigen Ausschuss, in dem das meiste Geld fließt, leiten wird.

In der Sitzung des Kreistages am 25.09.2020 wird die SPD-Fraktion die diversen Funktionen von Margot Sinning nachbesetzen. Margot Sinning wird dann offiziell in den politischen Ruhestand verabschiedet und zum letzten Mal das Wort für die Stormarner Bürgerinnen und Bürger im Kreistag ergreifen.