Generationenwechsel bei der Landes-SPD!

Hoch zufrieden und voll motiviert für den Europa-Wahlkampf sind die Delegierten der Stormarner SPD vom Landesparteitag in Norderstedt zurück. Dort hat sich die schleswig-holsteinische SPD personell und inhaltlich neu aufgestellt: Mit Serpil Midyatli wurde eine temperamentvolle Nachfolgerin für Ralf Stegner gewählt, der mit langem Applaus emotional verabschiedet wurde. Auch die weiteren Mitglieder des Landesvorstands zeigen, dass sich die Landes-SPD deutlich verjüngt hat. Und inhaltlich wurden viele Beschlüsse zur Parteireform und zur politischen Ausrichtung der SPD gefasst. Die SPD soll linker werden – so der Antrag der Reinfelder SPD, der vom Landesparteitag mit großer Mehrheit beschlossen wurde. Das heißt: soziale Gerechtigkeit ist der Schwerpunkt der SPD-Politik. Keine Rüstungsexporte in Länder, die an Kriegen wie im Jemen beteiligt sind! – auch dieser Forderung der Stormarner SPD schloss sich der Landesparteitag an. Viel Beifall erhielten zwei Schüler von „fridays for future“, die auf dem Parteitag ihre Forderungen zur Klimakrise präsentierten. Delara Burkhardt, unsere Kandidatin für das Europa-Parlament, betonte die Wichtigkeit der EU- Wahl: „Wir müssen verhindern, dass rechte Populisten das Sagen in Europa haben! Wir wollen ein Europa des Friedens, der sozialen Gerechtigkeit und der Demokratie!“

 

Text: Heiko Winckel-Rienhoff

Bild: Delara Burkhardt